FANDOM


James Sunderland
James
Geschlecht
Männlich
Alter
29
Status
Haarfarbe
Blond
Augenfarbe
Grün
Beruf
Angestellter
Auftritte
Silent Hill 2

Silent Hill 3 (Cameo, UFO-Ending) Silent Hill 4 (Erwähnt), Silent Hill Shattered Memories (Cameo) Silent Hill: Downpour (Cameo)

Silent Hill: Book of Memories. (Cameo),
Synchronsprecher
Guy Cihi (Original SH2), Troy Baker (Silent Hill HD Collection)

Die VergangenheitBearbeiten

James' Vergangenheit besteht zum großen Teil aus Trauer und Schmerz. Obwohl es vor der Krankheit seiner Frau Mary auch schöne Momente gab. Eine von diesen "schönen Momenten" ist eine Reise nach Silent Hill. Dort ließen sie es sich gut gehen und entkamen für eine kurze Zeit dem Alltag. Als seine Frau krank wurde, zerbrach der schöne Schein der Freude und des Glücks. Mary musste ins Krankenhaus, dort besuchte James sie jede freie Minute. Er wich nur selten von ihrem Bett. Als der Arzt James die Situation schilderte und ihm von dem voraussichtlichem Tod seiner Frau erzählte, brach für James alles zusammen. Obwohl er seine Frau immer wieder schmerzvoll leiden sah und sie ihm in ihrer Angst vor dem Tod lauter Beleidigungen an den Kopf warf, verließ er keine Minute ihr Bett.




Über die PersonBearbeiten

Vor drei Jahren starb James Sunderlands Ehefrau nach schwerer Krankheit. James versuchte, nach diesem Schlag wieder auf die Beine zu kommen. Doch der Schmerz und das Gefühl der Leere versetzte James in einen Zustand anhaltender Trauer.



Die Verbindung zwischen James und Silent HillBearbeiten

Als James einen mysteriösen Brief von seiner verstorbenen Frau erhält, wächst in ihm die Hoffnung, dass Mary doch nicht tot sein könnte. Denn in dem Brief verspricht Mary:


"Silent Hill, unser Hafen der Erinnerungen...
dort werde ich auf dich warten."



Also macht er sich auf den Weg nach Silent Hill, um seine Frau wieder zu finden und gerät dabei in die dunkle Welt von Silent Hill.


Persönlichkeit:

In Marias Worten beschreibt sie James als lieb, während in Marys Brief an Laura ihn als einen etwas mürrischen und nicht sehr gesprächigen Mann beschreibt, und auf der anderen Seite wiederum als jemandem mit einem süßen bis etwas rätselhaftem Auftreten. Typischerweise ist James gegenüber anderen zuvorkommend, besitzt ein ruhiges Temperament. So hilft er z.B Angela Orosco aus ihrer emotionalen Notlage heraus indem er ihre Schulter berüht und ihr zuspricht dass ihr nichts passieren wird, in einem anderen Fall als er zum ersten Mal Eddie Dombrowski begegnet rät er ihm - bezüglich der Zweifel an Eddies Geisteszustand - die Stadt zu verlassen, als hier zu bleiben, und teilt auch die Besorgnis über Laura's Tun welche ganz alleine in den Straßen Silent Hills sich bewegt.

Doch trotz des ruhigen Temperaments birgt in James auch eine dunkle Seite die mit der aufkommenden unheilbaren Krankheit seiner Frau Mary in Erscheinung trat, und die ihm viel seines Selbstbewusstseins raubte und ihm in die Depression trieb. Nach endlosen Qualen wie er mitansehen muss wie Mary an der Krankheit immer mehr litt und es letztlich für sie keine Hoffnung mehr gab, konnte er es nicht mehr ertragen sie so zu sehen. Tage an ihrem Bett verbrachte er, während in seinem Herzen wilde Gefühle von Liebe, aber auch Hass für die Qualen die er selbst durchlitt in ihm aufkeimten, sowohl auch die Gewissheit und die Trauer dass sie trotz aller Bemühungen der Ärzte und seiner Aufopferungsbereitschaft sterben wird. Dies machte ihn seelisch fertig bis er es nicht mehr ertragen konnte und Mary's Leiden vorsätzlich beendete indem er sie mit einem Kissen erstickte

Wie sich auch herausstellte, hatte James zudem das Borderline-Syndrom, ist selbstmordgefährdend. Nach dem Tod Mary's verlor er auch den Glauben an einen Sinn des Lebens. Arbeit und Freizeit nichts zählte mehr. So fuhr er ursprünglich nach ihrem Tod nach Silent Hill - wo sie ihre schönste Zeit erlebt hatten - an um sich dort mit ihr im Wagen - wie im Wasser Ende zu sehen - sich umzubringen.

Die gleichgültigen Gedanken durch seine Depression kann man während seines Aufenthaltes in Silent Hill durchaus beobachten. So lässt er die Autotür offen, dreht das Licht der Taschenlampe nicht ab, während er sich vor Pyramid Head versteckt, so greift er auch in ein verdrecktes mit Schleim behaftetes Loch unbedacht hinein, oder holt aus einer verdreckten Toilette eine Börse heraus, ohne sich danach die Hände sauber zu machen. Auch ist seine getrübte Vernunft sehr zu erkennen als er dem offensichtlich wahnsinnig und bewaffnet gewordenen Eddie, fragt ob dieser nun den Verstand verloren hat, und somit das Vertrauen Eddie's an James zerstört. Sowie hat James auch keine Scheu in bodenlose schwarze Löcher zu springen. Durch Angelas Gespräch mit ihm auf dem Friedhof kann man zudem auch als erstes dass es ihm auch egal ist ob die Stadt gefährlich ist, oder dass er verrückt ist.

Vorgeschichte:

James arbeitete als Angestellter für ein kleines Unternehmen möglicherweise in Ashfield, da auch sein Vater in Ashfield als Hausmeister eines Apartements tätig ist. Während einer Hausparty eines gemeinsamen Freundes lernten er und Mary sich kennen das sich von einer lodernden Liebe bis hin zu einer friedlichen und sicheren Beziehung entwickelte.

Vor den Ereignissen von Silent Hill 2 entschieden sich Mary und James einen Urlaub in der Stadt Silent Hill zu machen, nachdem sie eine Broschüre darüber gelesen hatte. Sie übernachteten im Lakeview Hotel, in dem James sie auch mit einer Videokamera filmte. Sie sagte dabei dass sie die Stadt liebe und dass es auch eine "Heilige Stätte" ist und dass sie James darum bittet ein Versprechen zu machen dass er mit ihr eines Tages wieder nach Silent Hill fahren wird. Doch bevor James auf dem Videoband antwortete, endete die Aufnahme. Unglücklicherweise wurde auch die Videoaufnahme bei ihrer Abreise im Hotel vergessen, und so blieb das Material zurück

Dann kam eine unheilbare Erkrankung Mary's die sich vor allem in Launenschwankungen und ein krankes Aussehen sich zeigten, wovon selbst die Ärzte ratlos waren und ihr allenfalls sagten dass sie noch drei Jahre zu leben hätte, und dass es für diese Krankheit keine effektliche Behandlung gibt. James der entsetzt war dass Mary einfach so sterben würde, suchte selbst in medizinischen Büchern nach Antworten, pflegte und kümmerte sich um Mary wie er es konnte, doch nichts zeigte Wirkung. Er verbrachte viel Zeit an ihrem Bett aber je mehr die Krankheit fortschritt und je mehr Mary's verbale Launenschwankungen ihn angriffen, umso mehr litt James darunter, und er frequentierte umso weniger seine Nähe zu ihr.

Während dieser Zeit begann er "ein bisschen zu trinken" um seiner Einsamkeit, seinem Schmerz und Trauer durch die psychischen Belastungen zu entgehen, doch dies änderte nichts. Zudem war er sexuell frustriert, blieb aber aus Treue zu Mary abstinent.

Die psychischen Belastungen, seine zunehmend egoistischen Bedürfnisse dass er selbst nicht mehr leiden wollte, brachten ihn dazu dass er Mary teils zu hassen begann, dies verschlimmerte sich nur noch da Mary ihn öfters verbal attackierte und er zusätzlich noch eine psychische Belastung trägt. Dieser Hass, dieses Leiden, die Depression die in ihm durch die unerfüllten Bedürfnisse manifestieren sich später in Silent Hill. James sah Mary immer mehr als Last - als ein Übel - genau jene Person die er so liebte und für die er sich so aufopferte, bis sein Verstand, seine dauernde Depression, sich dem Dunklen Denken zuwandte. Er konnte sie nicht mehr leiden sehen, er hasste sie, er liebte sie, sie war der Grund wieso er depressiv ist. Irgendwann rastete James innerlich aus, und er ging an ihr Bett, küsste sie auf ihrer Stirn, nahm das Kissen und erstickte sie um ihre - aber auch seine - Qualen endgültig zu beenden. Danach trug er ihren Körper zu seinem Auto, legte sie in den Kofferraum und um ihr Versprechen einzulösen, fährt er mit ihr nach Silent Hill zu ihrem "speziellen Ort" um sich dort mit ihr im See sich umzubringen (Water-Ending).

Man weiß nicht wieviel Zeit zwischen Mary's Tod und James Ankunft verstrich. Manche sagen er habe sie vor ein paar Tagen getötet und sei dann nach Silent Hill gefahren, andere wiederum meinten - da er früher in Ashfield arbeitete und dort auch gelebt hat - dass die Fahrt nach Silent Hill nur einen halben Tag dauert, und er unmittelbar nach ihrem Tod nach Silent Hill fuhr.

Silent Hill 2

Doch während der Fahrt nach Silent Hill musste James Verstand eine psychische Unterdrückung - ähnlich eines Blackouts erlebt haben. Die Ereignisse wie er sie getötet hat, die Erlebnisse wie er sich um sie kümmerte, überkamen ihm zu stark während der Fahrt, bis er sich überhaupt nicht mehr sicher war warum und weshalb er sie wirklich getötet hat. Die enormen Schuldgefühle an ihrem Tod ließen ihn geistig zusammenbrechen, und er unterdrückte die Erinnerung an ihren Tod stattdessen, und bildete sich mit absoluter Gewissheit ein, dass Mary schon vor drei Jahren starb (Die eigentliche Angabe der Ärzte, wie lange sie noch zu leben hätte). Auch bildete er sich einen plötzlich erhaltenen Brief ein , in dem darin steht dass Mary in Wahrheit gesund und am Leben ist, und in Silent Hill auf ihn warte. James - angekommen in Silent Hill - geht der Nachricht nach und kehrt letztlich in die nebelverhüllte leere Stadt Silent Hill's ein um dort seine Ausgeburten seiner eigenen gequälten Seele Auge in Auge zu erleben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki